wettbewerbsgebiet wettbewerbsgebiet wettbewerbsgebiet

Auslobung

Donaumarina Tower, 1020 Wien

Auslober

Bauträger Austria Immobilien GmbH
Leopold-Moses-Gasse 4, 1020 Wien
für die Grundeigentümerin
Donaumarina Tower Immobilien GmbH & Co KG
Leopold-Moses-Gasse 4, 1020 Wien

Wettbewerbsbüro

next-pm ZT GmbH
Spiegelgasse 10/5, 1010 Wien

Art des Verfahrens

Gutachterverfahren mit 10 Teilnehmern, wovon 6 Teilnehmer geladen und 4 Teilnehmer in einem offenen Bewerbungsverfahren ermittelt werden.

Zugriff nur für die TN der Verfahrensstufe

Frageforum
     (Fragen und Antworten)
Download-Verzeichnis
     (Plangrundlagen, Fotos, Fotodokumentation, ...)

Letzte Aktualisierung: 04.10.2019

zurück zu den Auslobungsinfos

Ihre Angaben zur Registrierung

Wir speichern Ihre Registrierungsdaten für die Durch­führung und die Dokumentation des Verfahrens im Auftrag der Ausloberin. Sofern Sie personenbe­zogene Daten (z.B. Ansprechpartner) in dieser Registrierung angeben, muss die Einwilligung der betreffenden Personen gegeben sein.
 

Captcha

 

Fristen und Termine

Rückfragen 1

an das Verfahrensbüro via Frageforum bis spätestens
16. Oktober 2019 bis 12:00 Uhr

Rückfragen 2

an das Verfahrensbüro via Frageforum bis spätestens
5. November 2019 bis 12:00 Uhr

Abgabefrist Pläne

im Verfahrensbüro bis spätestens
27. November 2019 bis 12:00 Uhr

Abgabefrist Modelle

im Verfahrensbüro bis spätestens
5. Dezember 2019 bis 12:00 Uhr

Bürozeiten:
MO - DO: 09:00 - 17:30 Uhr
FR: 09:00 - 14:30 Uhr

Auszug aus der Aufgabenstellung

Im Jahr 2005 waren die Liegenschaften um die U-Bahn-Station Donaumarina Gegenstand eines Wettbewerbs. Das Gewinnerprojekt von Architekt Ernst Hoffmann sah im Wesentlichen zwei Bürotürme beidseitig der U-Bahn-Station „Donaumarina“ unmittelbar am Handelskai („Landmark“) und einen Büro-Flachbau zwischen Wehlistraße und Kleingartensiedlung vor.

Die BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH erwarb 2006 über Projektgesellschaften die Liegenschaften Bauplatz A, B1 und B2. Die Entwicklungen der Bauplätze B1 und B2 sowie auch des nordwestlich der U-Bahn-Station gelegenen Marina Towers wurden auf qualitätsvollen Wohnbau hin ausgerichtet.

Die vorliegende Flächenwidmung weist den gegenständlichen Turm-Bauplatz als gemischtes Baugebiet aus. Im Rahmen der anstehenden Festsetzung des Bebauungsplanes ist ein schlüssiges Konzept für ein Hochhaus mit Büronutzung gewünscht.

Ziel ist, unter Einhaltung der nachfolgenden Rahmenbedingungen, die Schaffung einer attraktiven städtebaulichen und architektonischen Lösung, unter bestmöglicher Ausnutzung der Liegenschaft,  bei gleichzeitiger Schaffung von räumlichen Qualitäten und optimalen Funktionszusammenhängen als Grundlage für die Neufestsetzung des Bebauungsplanes.